Heike Fröhling / Leonie Haubrich

Verlagsautorin und Selfpublisherin

Mit ihrem Wunsch, Schriftstellerin zu werden, schaffte es Heike Fröhling immer wieder, sich das Leben selbst schwer zu machen. Warum nicht einfach nach dem abgeschlossenen Studium (Musikwissenschaft, Germanistik und Schulmusik) etwas »Vernünftiges« arbeiten? Doch das Leben ist nicht dafür da, um das zu tun, was alle tun. Man kann die Sterne nicht vom Himmel holen. Aber wenn Heike Fröhling einmal alt ist und über das Meer blickt, möchte sie sich sagen können, dass sie es wenigstens versucht hat.

Doch bei einem Versuch ist es nicht geblieben. Jahrelang war Heike Fröhling als Journalistin für Frauenzeitschriften tätig. Sie veröffentlicht seit 1999 als Verlagsautorin, seit 2012 auch als Selfpublisherin. Ihre Romane handeln meist vom Aufbrechen, Entdecken und Reisen, um zu sich selbst zu finden. Die meiste Zeit des Jahres ist Heike Fröhling unterwegs, um für eines ihrer nächsten Bücher zu recherchieren.

Zur besseren Einordnung der Werke erscheinen die Psychothriller unter dem Pseudonym Leonie Haubrich, die anderen Romane unter dem Realnamen Heike Fröhling.

Auszeichnungen und Nominierungen

Mit ihren Büchern gelangte sie auf die Bild-Bestsellerliste und mehrfach unter die Top 10 der Amazon-Gesamtcharts. Mit ihrem Island-Roman „Das Leben ist nur ein Moment“ erreichte sie mit über 50.000 verkauften Exemplaren Bestsellerstatus. Auch beim Deutschen Selfpublishing-Preis, dem in Deutschland höchst dotierten Preis für Selfpublisher, wurden ihre selbst veröffentlichten Bücher 2017 durch die Aufnahme in die Shortlist und 2018 in die Longlist ausgezeichnet.

  • 2018 - Bestsellerstatus für "Das Leben ist nur ein Moment" mit über 50.000 verkauften Exemplaren
  • 2017 - Longlist des Deutschen Selfpublishingpreises mit "Der Knochenmacher"
  • 2016 - Shortlist des Deutschen Selfpublishingpreises für "Was du nicht siehst"
  • 2016 - Bild-Bestseller mit "Das Leben ist nur ein Moment"
  • 2006 - Shortlist des mit 13.000 Euro dotierten Koblenzer Literaturpreises