„Das Leben ist ein Moment“ – Tipps zum Weiterlesen

Nein, man muss sich nicht mit Island beschäftigt haben, man muss nichts im Hintergrund wissen, um meinen Island-Roman zu genießen. Ein Roman ist keine geschichtliche Abhandlung, es geht in erster Linie um die Figuren, um in die Landschaft und eine andere Welt einzutauchen und alles um sich herum vergessen zu können.

 

Durch die Rückmeldungen in der Leserunde zu dem Roman habe ich aber gemerkt, dass für viele von euch das Thema Island / Auswanderungswelle nach Island doch auch über den Roman hinaus interessant ist, deswegen stelle ich einmal die Quellen zusammen, wo ich wirklich finde: Das lohnt sich zu lesen.

  • Zuallererst würde ich den Focus-Artikel empfehlen!

http://www.focus.de/politik/deutschland/island-50-jahre-heimweh_aid_168468.html

Er bietet einen kurzen, knappen Überblick und ist auch spannend geschrieben. Dieser Artikel war auch mein erster Kontakt mit diesem Thema, vorher hatte ich bei Auswanderung aus Deutschland an die USA gedacht. Nachdem ich ihn vor vielen Jahren gelesen hatte, hat es in mir angefangen zu arbeiten.

  • Leider zur Zeit nur als E-Book erhältlich, das „Frauen Fische Fjorde“ von Anne Siegel. Für diejenigen, die kein E-Book lesen wollen: Sicher lässt sich auch noch irgendwoher die alte Printversion auftreiben. Gerade die Unmittelbarkeit, mit denen den ausgewanderten Frauen ihre eigene Stimme unverfälscht gelassen wird, ist ein riesiger Pluspunkt.

http://www.amazon.de/Frauen-Fische-Fjorde-Deutsche-Einwanderinnen-ebook/dp/B006O9879W/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1454397932&sr=1-1&keywords=frauen+fische+fjorde

  • Der Film Eisheimat, hier findet man Interviews mit den Frauen, die damals ausgewandert sind. Ein sehr ruhiger Film, den es auch auf DVD gibt und in vielen Onlinevideotheken erhältlich ist. Ideal für alle, die einen direkten, unverfälschten Eindruck wollen. Hier steht die Authentizität im Vordergrund,  nicht das Tempo oder Spannung, es ist ein außergewöhnliches Zeitzeugendokument, wenn es das nicht gäbe, wäre es ein Verlust, weil es genau die Gespräche mit den Frauen festhält, die sonst immer verloren wären.

http://www.amazon.de/gp/product/B00GNMNZXS?keywords=Eisheimat&qid=1454398493&ref_=sr_1_cc_1&s=aps&sr=1-1-catcorr

 

 

Kommentare (o)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Angaben sind markiert *