Auf manche Nacht folgt kein Tag

„Warum gibt es kein Waschmittel, um den Schmutz vom Gemüt abzuwaschen, keinen Verband für die Verletzungen der Seele?“

Ein entführtes Mädchen. Ein alter Mann, der ahnt: Wenn alle sagen, es ist längst vorbei, fängt es gerade erst an …
Als Walter ein Bild der Verschwundenen sieht, ist es, als würde er darin seine längst verstorbene Frau wiedererkennen. Verrückt? Möglich.
Ist es nur Besessenheit, die ihn immer wieder zu diesem Entführungsfall zurückkehren lässt, in dem die Polizei längst ermittelt? Steht ihm seine traumatische, unverarbeitete Vergangenheit, die nun hervorbricht, im Weg? Oder hilft sie, Dinge zu sehen, die sonst niemand entdeckt?

Ein emotionales und spannungsreiches Psychodrama über Schatten der Vergangenheit, über Obsession, über Figuren, die zur falschen Zeit am falschen Ort sind und in Abgründe gesogen werden, von denen sie nie etwas geahnt haben.

“Auf manche Nacht folgt kein Tag” wurde 2012 unter dem Titel “Nachtschattenspiel” erstveröffentlicht. Die ab Juli 2015 lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet.

Bei Amazon als E-Book

und jetzt auch in allen Tolino-Shops:

books.ch
buecher.de
buch.de
buch.ch
buchhandlung.de
ebook.de
hugendubel.de
mayersche.de
osiander.de
thalia.de
thalia.at
thalia.ch
weltbild.de
weltbild.at
weltbild.ch

… zusätzlich als Taschenbuch überall im Buchhandel erhältlich.

Leseprobe: