Februar 2016

Auf die Plätze – fertig – Heirat?

1940 besetzten die deutschen Truppen Dänemark, aber sie „vergaßen“ Island, das damals zu Dänemark gehörte. Im Verlauf des Krieges wurde Island so zur alliierten Militärbasis. Zuerst wurden 1940 britische, anschließend amerikanische Truppen (ca. 60.000 Soldaten) auf der Insel stationiert. Noch vor Kriegseintritt der USA wurden nahe dem Fischerdorf Keflavík (wo heute der Hauptflughafen ist) Befestigungsanlagen gebaut. Obwohl jederzeit während des Krieges mit einem Angriff der Deutschen gerechnet werden musste, blieb Island zum Großteil verschont. Wenn man die Anzahl der stationierten Soldaten in Relation zu den ursprünglichen Einwohnern setzt, ist das schon enorm. Dazu habe ich folgende Bevölkerungszahlen gefunden: 1925 –…

weiterlesen

Impressionen zum Roman „Das Leben ist nur ein Moment“

Auf meiner Recherchereise zu dem Roman sind so viele Bilder entstanden zu den Handlungsorten, dass es zu schade ist, sie in meinen privaten Alben zu lassen. Als Einstimmung auf das Island-Buch, als Nachklang oder einfach zum Träumen habe ich die schönsten Bilder in diesem kurzen Video für euch zusammengestellt. Viel Spaß beim Ansehen!  

weiterlesen

„Das Leben ist ein Moment“ – Tipps zum Weiterlesen

Nein, man muss sich nicht mit Island beschäftigt haben, man muss nichts im Hintergrund wissen, um meinen Island-Roman zu genießen. Ein Roman ist keine geschichtliche Abhandlung, es geht in erster Linie um die Figuren, um in die Landschaft und eine andere Welt einzutauchen und alles um sich herum vergessen zu können.   Durch die Rückmeldungen in der Leserunde zu dem Roman habe ich aber gemerkt, dass für viele von euch das Thema Island / Auswanderungswelle nach Island doch auch über den Roman hinaus interessant ist, deswegen stelle ich einmal die Quellen zusammen, wo ich wirklich finde: Das lohnt sich zu lesen. Zuallererst…

weiterlesen